Alternativer Bildtext

Der frisch verzinkte Minotaurus ziert den Garten in der Hammerschmidtstrasse.

Langsam taucht der Stahlkörper in die 450 Grad heiße Flüssigkeit. Es knistert, knallt, Rauch quillt, es spritzt gefährlich hoch. Gebannt schaut Achim Wagner, 45, auf den fünfminütigen chemischen Prozess in der Werkshalle von Wirtz & Co.

Mit ihm beobachten Jürgen Bojar, 38, Verkaufsleiter und Ludger Kröger, 37, Betriebsleiter, den Vorgang in der fast drei Meter tiefen Zinkwanne. Für sie ist zwar das Verzinken beruflicher Alltag - aber ein Kunstwerk aus Stahl mit Zink zu „verbacken", gehört eher zur Seltenheit bei den Aufträgen dieser Firma, die 1889 gegründet wurde und inzwischen zur weltweit tätigen Voigt-Schweitzer-Gruppe zählt.

Natürlich nutzt Wagner, selbst Kranschlosser bei Thyssen-Schalker Verein, als Stahlbildhauer seit vielen Jahren bekannt, Zink als Korrosionsschutz. „Ich stelle die hier behandelten Plastiken - ein antiker Minotaurus und ein Fabel-Faun - in meinem Garten auf. So sichere ich mir eine Steigerung der Langlebigkeit."

Andererseits zielt er auf den ästhetischen Reiz des Materials. Zink glänzt silbrig, wirkt edel, spiegelt Licht wider. „Der eine schätzt Bronze, ich wähle bewusst Zink als Endprodukt für meine Objekte: Zink strahlt Professionalität, Kraft aus."

Wirtz & Co an der Straße, An den Schleusen, hat sich auf das Verzinken von Baustählen aller Art spezialisiert. 1966 zog man von der Overwegstraße in den Gewerbepark am Rhein-Herne-Kanal. Hier werden die 15 Meter langen Becken per Thermostat tags wie nachts auf 450 Grad erhitzt: der Wert von einer Mio. DM „schwimmt" im Kessel. Sinkt die Temperatur, erhärtet sich Zink, wird unbrauchbar.

Verzinkter Stahl wandert von der Gelsenkirchener Anlage hinaus in die weite Welt. Bojar: „Die Hauptproduktion bleibt allerdings im regionalen Umfeld. Für uns bedeutet das Verzinken von Kunst eine schöne Abwechslung. Wir freuen uns, wenn der Bildhauer zufrieden ist." Wagner nickt bestätigend. Und erleichtert.

Quelle: WAZ Gelsenkirchen, 29. April 1998
H. J. Loskill

Natur & Kunst

Es grünt so grün im Garten an der Hammerschmidtstraße. Üppig die Sträucher und Bäume, die sich im Wind einander zuneigen.

Weiterlesen

Ausstellung Rot

Stark. Anregengend. Erwärmend. Alles Attribute, die man der Farbe Rot nachsagt. Und dieser Farbe widmet sich die Ausstellung ...

Weiterlesen

Seh Schule

„Frisch aus dem Atelier" lautet der Titel der Präsentation, die vor wenigen Tagen eröffnet wurde. Die überwiegenden Tonwerte lassen sich im hellen ...

Weiterlesen

Aktuell Online

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online